Skip to content

Einsteiger-Tutorial: Behringer Xenyx 1204 USB

Wie erstellt man ein Youtube-Video? Wie sorgt man für einen klaren Sound? Wie macht man das Video dazu ohne viel Aufwand? Das sind die Fragen, die mich im Moment erreichen, weil ich inzwischen fast 100 Videos auf Youtube hochgeladen habe. Vielen ist dabei der doch recht gute Sound aufgefallen und so habe ich mich kurzerhand entschlossen, ein kleines Einsteiger-Tutorial dafür zu machen. Im Grunde ist es nämlich ganz einfach, wenn man knapp 200 - 250 Euro in die Hand nimmt:

  • Mischpult: Behringer Xenxy X1204 USB (150 Euro)
  • Mikrophon: T.Bone SC180 (Sprache, 60 Euro), SC400 (Musik, 80 Euro) oder vergleichbares
  • Mikrophonständer
  • PopUp-Filter
  • Micsreen (100 Euro)
  • Mikrophonkabel (XLR, mind. 2 Meter)

Alles bekommt Ihr bei Thomann oder beim Händler Eurer Wahl. Das Behringer Xenxy X1204 USB hat eine eingebaute Soundkarte, die man direkt mit einem USB-Kabel in den Computer stöpseln kann. Dazu sollte man aber zunächst die passenden USB-Treiber von der Behringer-Webseite herunterladen und auf den Rechner installieren. Im Wiedergabe- und Aufnahmedialog von Windows hat man dann einen neuen Eintrag:

Will man nun mit dem Mischpult aufnehmen, sollte man zunächst in diesem Dialog auch das Behringer auswählen. Sonst klappt das nämlich nicht. Das war eigentlich schon alles, also gar keine Hexerei. Alles zusammenstecken, die USB-Treiber einstallieren, ein entsprechendes Programm starten (Moviemaker für Videos oder Audacity für Sound) und schon kann es losgehen!


Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Webseitenbetreibers dar, sondern die Meinung des Schreibers. Sollte einer der Kommentare Ihre Rechte verletzen, genügt eine Email an mich, ich werde den Kommentar dann zeitnah löschen! Es ist nicht nötig, mir einen Anwalt auf den Hals zu hetzen!

12269 Klicks
Zuletzt bearbeitet am 30.08.2012 14:35

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jay Kay am :

Hi! Stimmt, im Prinzip ist das ganz einfach. Man muss nur noch das 'FineTuning' übernehmen. Bye, Jay Kay

Nur registrierte Benutzer dürfen Einträge kommentieren. Erstellen Sie sich einen eigenen Account hier und loggen Sie sich danach ein. Ihr Browser muss Cookies unterstützen.

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!