Skip to content

Facebook spioniert mich aus

Gestern habe ich für einen Freund auf der Webseite www.rakuten.de nach einer Motorkohle für seine defekte Waschmaschine von Siemens gesucht. Dort wurde ich auch fündig und habe die Kohle bestellt. Ich habe die Webseite von Rakuten direkt in die Adresszeile meines Browsers eingegeben, sie also nicht über Google gesucht. Umso erstaunter war ich gerade, als ich mich in meinen Account bei Facebook einloggte und folgendes sah:

Rakuten

Das ist genau die Waschmaschinenkohle, die ich bestellt habe. Da frage ich mich doch, woher Facebook das überhaupt weiß, dass ich auf der Webseite von Rakuten war? Und was macht es für einen Sinn, mir diese Werbung zu zeigen, denn ich habe diese Kohle ja bereits bestellt? Ich werde da mit Sicherheit nicht auf "Gefällt mir" klicken, denn ich fühle mich leicht verfolgt.

PS: Natürlich weiß ich genau, wie das funktioniert, es ist aber manchmal durchaus beängstigend, wie exakt das funktioniert. Echt beängstigend!

Kommentare spiegeln nicht die Meinung des Webseitenbetreibers dar, sondern die Meinung des Schreibers. Sollte einer der Kommentare Ihre Rechte verletzen, genügt eine Email an mich, ich werde den Kommentar dann zeitnah löschen! Es ist nicht nötig, mir einen Anwalt auf den Hals zu hetzen!

3298 Klicks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Brezel am :

Ein alter Hut neu Aufgewärmt. Bereits Anfang 2011 stellte Heise eine Alternative vor. [b]Anmerkung: Ich versuche gerade, dieses Script in s9y einzubauen, was sich - für mich - als schwierig erweist.[/b]

Ein Leser am :

In deinem Impressum steht: Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte vorher aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus. Das ist falsch. Du trägst mit dem Gefällt-mir-Button dazu bei, dass jede einzelne deiner Seiten, die man besucht, an Facebook übertragen wird. Und Facebook ist in der Lage, dich problemlos zu erkennen, auch wenn du ausgeloggt bist. Warum machst du bei sowas mit und setzt deine Leser diesem Eingriff in die Privatsphäre jedes einzelnen aus? [b]Anmerkung: Vielen Dank, das wusste ich nicht! Ich war der Meinung dass dieser Code nur dann Informationen sendet, wenn der Besucher ihn anklickt und habe vorerst den FB-Button von meiner Webseite entfernt. In den nächsten Tagen werde ich den FB-Button von Heise einbauen, wenn mir das gelingt. Dieser muss vom Besucher erst aktiviert werden und sendet erst dann Daten an Facebook, was ich für eine bessere Lösung halte. Mein Impressum werde ich ändern.[/b]

Kommentar schreiben

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!