Skip to content

Sonderbericht: Oliver Welke kauft (keine) Bitcoins

Jeden Tag muss ein anderer deutscher Prominenter als unfreiwillige Werbung für Bitcoins herhalten. Es hat z.B. schon Dieter Bohlen, Lena Meyer-Landrut und Jan Böhmermann erwischt. Diesmal ist es eben Oliver Welke, der angeblich das Ei des Kolumbus entdeckt hat, wenn es ums Geldverdienen geht:

oliver001

Kompletter Unsinn und frei erfunden!

oliver002

Ich hab schon mehr als einen Artikel über diesen Betrug geschrieben, aber scheinbar funktioniert diese Masche immer noch. Wenn nicht immer wieder Menschen auf diesen Mist hereinfallen würden, gäbe es diesen Betrug schon lange nicht, weil sich die Arbeit dann nicht lohnen würde.

oliver003

Alle Angaben auf diesen Webseiten sind gefakt und frei erfunden, da ist absolut nichts von wahr. Weder haben irgendwelche deutschen Prominente in Bitcoins investiert, noch hat irgendeine Bank versucht irgendwelche Ausstrahlungen zu verhindern. Das ist alles Mumpitz! Und es gibt auch keine "Kapital-Gesetzeslücke", auch die ist frei erfunden! Alle Bilder auf diesen Seiten wurden verwendet, ohne sich eine Erlaubnis dafür zu holen!

oliver004

Wenn ganz Deutschland mal darüber sprechen würde, dass dies alles nur ein Betrug ist, um arglosen (geldgeilen) Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen, dann wären wir mit diesem Mist endlich verschont!

Anmerkungen zu den Bildern auf diesen Seiten

Machen Sie sich mal die Mühe und googeln Sie diese Bilder, das ist ganz einfach. Alle diese Bilder sind von fremden Webseiten oder aus Instagram-Accounts. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der Bilder und dann auf Grafik speichern unter". Danach gehen Sie auf Google (hier klicken). Im Suchfeld klicken Sie auf den Fotoapparat:


oliver005

Jetzt noch auf Bild hochladen:

oliver006

Meistens bekommen Sie dann Dutzende Webseiten, auf denen Sie das Bild finden. Das Bild, welches ich genommen habe, ist das Bild einer Familie, die bei den Zeugen Jehovas sind. Auf einer russischen Seite wird über diese Familie berichtet.

Fallen Sie nicht auf diesen Mist herein!




DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!