Skip to content

Bitcoin Profit | Vermögensschlupfloch | Kapital-Gesetzeslücke

Was haben Andrea Nahles, Yvonne Catterfeld, Lena Meyer-Landrut, Robert Geissen, Klaas Heufer Umlauf mit Michael Otto gemeinsam? Laut diesen omnipräsenten Werbeanzeigen investieren alle in Bitcoins oder diverser Bitcoin-Plattformen.  Man fragt sich ja eigentlich fast täglich, warum Facebook die Werbung, die auf der Plattform geschaltet wird, nicht überprüft. Das geht dann wohl eher nach dem Motto: Was juckt es Facebook, wenn die Sache, die da beworben wird, kompletter Betrug ist! Hauptsache bezahlt!

rob07
rob10

rob12

Dabei werden die Betrüger immer einfallsreicher, denn dieses Bild sieht doch wirklich so aus, als wäre dies eine Meldung aus der Rundschau. Ist es aber natürlich nicht. Und auch die Meldung "Der Staat will ihm nicht verziehen, was er getan hat, ist kompletter Unsinn:

rob01 


Die Kapital-Gesetzeslücke oder das Vermögensschlupfloch…

… die auf dieser Webseite großspurig beschrieben wird, und von der alle diese Prominenten berichteten, ist pure Phantasie. Es geht hier einzig und alleine darum, Ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen, von dem Sie nie wieder etwas sehen werden. Natürlich hat Jochen Schweizer keine 40 Millionen Euro in Bitcoin investiert:

rob11


Bill Gates und Richard Branson sprechen über Bitcoin

rob02

Die Beiden haben auf der Eletronikmesse im Januar 2019 über vieles gesprochen, aber sicher nicht über den Bitcoin. Das ist einer der Tricks dieser Branche, einfach bekannte Namen zu nehmen, um den Anschein der Seriosität zu erzeugen.

Schauen wir mal die Rezensionen an

Das mache ich am liebsten, die Rezensionen überprüfen. Das geht relativ einfach mit der Google-Bildersuche. Da gibt man einfach das Bild ein (oder die URL eines Bildes) und schaut, was Google so ausspuckt:

rob03

Ach, schau mal an, dieser Robert Kleinschmidt aus Freiburg ist aber ganz schön fleissig:

rob04

Und genauso sieht es auch bei den anderen Leuten aus, die angeblich so viele Gewinne mit "Bitcoin Profit" gemacht haben. Natürlich wissen die "echten Menschen" hinter diesen Bilder vermutlich gar nicht, was da mit Ihrem Gesicht getrieben wird:

rob05 rob06

Familienfoto für betrügerische Webseiten mißbraucht!

rob13

Diese Familie tut mir dabei fast schon leid, denn dieses Bild taucht auf Hunderten Bitcoin-Fakeseiten auf. Jedesmal heißt der Mann in der Mitte anders, der mit Bitcoin zum Millionär wurde, und nun endlich die Zukunft seiner Familie sichern kann. Das Bild stammt vermutlich von der Webseite der "Zeugen Jehowa", denn ich habe einen russischen Bericht gefunden, in der die Seite JW.ORG verboten werden soll, in dem Bericht sieht man dieses Foto:

rob14

Was ist denn Bitcoin Profit für eine Sache?

Mit diesem "Programm" werden Sie innerhalb von 2-4 Monaten zum Millionär! Glauben Sie nicht? Aber das steht doch da:

Letzte Woche trat er bei Late Night Berlin auf und kündigte ein neues "Vermögensschlupfloch" an, das seiner Ansicht nach jeden innerhalb von 3-4 Monaten in einen Millionär verwandeln kann. Müller forderte alle in Deutschland auf, diese erstaunliche Gelegenheit zu nutzen, bevor die Großbanken sie endgültig zum Erliegen bringen. Otto riet allen Deutschen, diese fantastische Möglichkeit zu nutzen, bevor sie von den Großbanken permanent blockiert wird.

Und das ist so sicher, dass sogar die "Großbanken" dies unterbinden wollen! Na, spätesten jetzt müssen Sie das doch glauben, warum sollten diese Leute Ihnen denn etwas vorlügen? Und zudem hat ja auch schon das Fernsehen darüber berichtet:

rob09rob08

Alle diese Fake-Werbungen locken Sie auf diverse Webseiten, die sich als "Bitcoin-Trader" vorstellen. Dort müssen Sie ein Konto eröffnen, meistens mit mind. 250 Euro. Diese Leute möchten nicht nur Ihre E-Mail, sondern auch Ihre Telefonnummer haben (machen Sie das ja nicht!):

rob15

Wenn Sie sich da anmelden, werden Sie Ihres Lebens nicht mehr froh. Ich habe hier E-Mails von Betroffenen erhalten, die berichten, dass mehrfach täglich, am Anfang sogar stündlich angerufen wird, immer mit verschiedenen Telefonnummern (falls Sie eine Nummer blockieren) und der Anrufer wird dabei sehr, sehr aufdringlich. Er will Sie dazu veranlassen, immer wieder neues Geld zu investieren, sonst wird das, seinen Aussagen entsprechend, nix mit der Million!

Mutmaßliche Betrüger!

Ich denke mal, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte, dass all diese Webseite nur dazu dienen, Sie abzuzocken. Sie werden nichts, aber auch gar nicht mehr von dem investierten Geld zu Gesicht bekommen. Bei all diesen Webseiten, die ich untersucht habe, gibt es keine Adresse, keine Telefonnummer und erst recht keine Domaindaten!

Alle Rezensionen auf diesen Seiten sind komplett gefakt! Auch diese WhatsApp-Nachrichten hat es so in dieser Form nie gegeben, die Namen sind erfunden und die Bilder sind geklaut:

rob16

Hände weg von diesen Angeboten! Schalten Sie doch mal Ihr Gehirn ein: Niemand wird innerhalb von drei bis vier Monaten zum Millionär, wie soll das denn gehen? Und diese ganzen Promis, die machen da alle mit? Wer's glaubt! Ich nicht!


Ihre Bewertung dieses Artikels:
-2 | -1 | 0 | +1 | +2
Derzeitige Beurteilung: -2, 1 Stimme(n) 224 Klicks
Zuletzt bearbeitet am 06.08.2019 20:48

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Nur registrierte Benutzer dürfen Einträge kommentieren. Erstellen Sie sich einen eigenen Account hier und loggen Sie sich danach ein. Ihr Browser muss Cookies unterstützen.

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!