Skip to content

Tablet als Playback-Monitor | Mobiler Hotspot

Tablet

Bei meinen Auftritten als DJ und als Musiker, singe ich sehr oft mit Playback. Dies lasse ich zum größten Teil als Karaoke-Version über einen Laptop laufen. Wenn ich als DJ (während die Gäste essen) singe, hatte ich das Problem, dass ich dann immer hinter meinem DJ-Tisch stand (anstatt vor dem Tisch, den Gästen zugewandt), wenn ich als Musiker (mit Gitarre & Gesang) Playback singe, störte mich der Laptop, auf einem riesigen Notenständer, der auch noch ständig drohte umzukippen.

Das muss besser gehen!

Geht es auch! Und im Grunde ist es so verdammt einfach: Es ist sehr leicht möglich, mit dem Programm SpaceDesk auf einem Tablet einen 2. Monitor zu installieren! Bleibt nur ein Problem: Damit das funktioniert, brauchen beide Geräte, also Laptop und Tablet, Zugang zum WLAN! Das hat man bei seinen Auftritten aber nicht immer, oder das WLAN ist hoffnungslos überlastet!

Hotspot mit dem Handy

Dazu habe ich doch immer mein Smartphone dabei! Wenn man auf dem Handy einen "mobilen Hotspot" einrichtet (das geht nur, wenn sich eine SIM-Karte im Handy befindet), kann man Laptop und Tablet (Spacedesk gibt es über GoogleApps) miteinander verbinden. Das geht total einfach! Das Internet (mobile Daten) muss dabei auf dem Handy nicht aktiviert sein! Schalten Sie es einfach ab! Jetzt verbinden Sie Laptop und Tablet mit dem Smartphone, danach einfach den "Spacedesk Server" auf dem Laptop starten, dann "Spacedesk" auf dem Tablet. Beide Programme erkenne sich sofort und Windows 10 richtet das Tablet als 2. Monitor ein!

Externes Bild auf dem Tablet

Ich verwende für meine Karaoke-Playback entweder Karafun oder Virtual DJ. Mit beiden Programmen kann man den Text auf einen separaten Bildschirm anzeigen lassen. Dazu schiebe in das Fenster mit dem Text einfach auf das Tablet.

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!