Skip to content

Endlose Diskussion | Corona und kein Ende | Sarkoidose

1149
© http://youtu.be/IXeobZM1cDE


Hatte ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich mit der Krankheit "Sarkoidose" zur Corona-Risikogruppe gehöre? Diese Krankheit bildet u.a. Knötchen in der Lunge die das Atmen erschweren, ich habe oft erhöhte Temperatur, ständige Gelenkschmerzen, bin oft müde und abgespannt. Zudem verursacht die Krankheit bei mir Herzrhythmusstörungen, sowie Wucherungen meiner Narben. Außerdem bekomme ich in Schüben Granulome an allen Narbengeweben im ganzen Körper, die oft mit mittleren bis starken Schmerzen einhergehen. Wie der Volksmund schön sagt: "Die beste Krankheit taugt nichts" kommt nun auch noch Covid19 dazu, ein Virus der mir vielleicht den Garaus machen wird.

Trotzdem, oder gerade deswegen, lasse ich mir aber keine Angst machen und ich schaue mir sehr genau die Zahlen an, die mir jeden Tag von verschiedenen Stellen zur Verfügung gestellt werden. Diese Zahlen habe ich auch schon hier auf meinem Blog mehrfach zur Verfügung gestellt. In E-Mails, die ich wegen diesen Artikeln bekommen habe wird mir oft vorgeworfen, mit diesen Artikeln das Corona-Virus zu verharmlosen:


Zahlen vom 23.05.2020


Aber jetzt mal ehrlich, was gibt es da zu verharmlosen? So gut wie in jedem Land dieser Welt liegen die Werte bei 0,x%, das geben die offiziellen Zahlen nun mal her! Einzig die Letalität ist doch ausschlaggebend, also wie viele der Erkrankten an oder mit Covid19 versterben. Und auch hier muss man schauen, in welchem Land das ist und wie die Demografie dieser Verstorbenen aussieht. Schaut man sich aktuelle Zahlen an, liegt der Altersdurchschnitt der Verstorbenen bei 82 Jahren. Eine wichtige Rolle dabei spielt auch der Gesundheitszustand der Infizierten, denn es haben schon 103-Jährige das Virus überstanden. Trotzdem ist natürlich die Letalität in Ländern wie England, Spanien und Italien mit fast 15% besonders hoch, was aber auch wiederum am Zustand des Gesundheitssystem liegen kann.


Die Wahrheit steht dem Empfinden im Weg

Wenn ich meine Meinung und diese Zahlen irgendwo verbreite, weht mir immer ein heftiger Wind entgegen. Meistens wird mir "Verharmlosung" oder "falsche Zahlen" vorgeworfen, was nicht den Tatsachen entspricht. Ich habe diese Zahlen nicht frei erfunden, sondern aus offiziellen Quellen entnommen! So wie auch nun wieder unter einem Video der "Fränkischen Nachrichten" geschehen, welches ich auf Youtube kommentiert habe. Dort wird über ein Ehepaar berichtet, das auch noch Wochen nach der Infektion an Nebenwirkungen zu kämpfen hat. Auf mein Kommentar, dass ich gerne noch ein Video über Menschen hätte die die Infektion völlig unbeschadet überstanden haben, entstand die übliche Diskussion mit Belehrungen, Vorwürfen und persönlichen Angriffen gegen meine Person.

Das ändert aber nichts daran, dass es ausschließlich Berichte und Videos mit Schreckensnachrichten über das Corona-Virus und der Pandemie gibt. Nirgendwo lese ich, wie viele Menschen das bereits unbeschadet überstanden haben. Die Berichterstattung hat sich so auf Effekthascherei und Panikmache versteift und leider haben sich sehr viele damit anstecken lassen. In der Diskussion unter diesem Video wird z.B. über meine Zahlen gestritten, weil sie der "Einschätzung" des RKI entgegenstehen:

Sie liegen 12% über der Einschätzung des RKI die bei 81% einen milden Verlauf sehen. Ihr Sarkassmus spricht Bände. Auch Ihr Vergleich mit der Grippe ist nicht  korrekt. Die Sterblichkeit bei Covid-19 liegt laut RKI um mindesten den Faktor 10 höher. Nur den Maßnahmen ist es zu verdanken, dass wir derzeit keine Verbreitung wie bei der Grippe haben. Wo ich Ihnen zustimme ist, dass man keine Panik haben muss. Mit falschen Annahmen die Krankheit verharmlosen sollte man die Krankheit aber unter keinen Umständen. Immerhin sind bereits über eine Million Menschen weltweit daran gestorben.

Das ist meine Antwort:

Herr Springer, schauen Sie sich die aktuellen Zahlen an, die weichen von der "Einschätzung" des RKI ab. Deswegen heißt es auch "Einschätzung", weil es schlicht "geschätzte Zahlen" sind. Und wo bitte verharmlose ich das Virus? Ich kann mich nicht daran erinnern so etwas geschrieben zu haben. Es stimmt, weltweit sind 1 Million Menschen am Coronavirus gestorben, das sind 0,01% der Weltbevölkerung. Laut einem Bericht der WHO werden 2020 weltweit mehr als 15 Millionen Menschen alleine an Krebs sterben. Laut dem statistischen Bundesamt sind dieses Jahr bereits 634.677 Menschen in Deutschland gestorben, bis Ende des Jahres wird sich das auf knapp eine Million erhöhen. Davon sind 1,5% an oder mit Covid19 verstorben.

Ich wiederhole das gerne nochmal, dies sind die Zahlen vom 3. Oktober: Wir haben 38.869 aktuelle Infizierte, das sind 0,04% der deutschen Bevölkerung. Davon befinden sich 373 Menschen in Intensivbehandlung (Quelle: www.divi.de), das sind 0,95% der an Covid19 erkrankten Menschen. Alle diese intensiv behandelten Menschen sind in hohem Alter oder schwer vorerkrankt. An diesen offiziellen Zahlen gibt es nichts zu rütteln! Das bedeutet also, das aktuell 98% der Fälle harmlos verlaufen! Und die Wahrscheinlichkeit sich an Covid19 anzustecken liegt bei 1:82.961.131, da kann ich mich aber auch verrechnet haben.

14 Klicks

© Hadley B. Jones | Alle Rechte vorbehalten!
Gib mir einen aus!