Skip to content

Frank Thelen | Bitcoin | Höhle der Löwen

Da war er wieder, der Frank Thelen (bekannt aus "Die Höhle der Löwen") und wieder soll er beweisen, wie man mit BitCoin reich werden kann. Richtig reich, also mal so richtig. Und das in wenigen Tagen:

bit001

Frank Thelen wird für Betrug missbraucht

Das dürfte Ihnen hoffentlich klar sein: Weder in "Die Höhle der Löwen" wurden Bitcoins besprochen, noch hat sich Frank Thelen jemals dazu geäußert, die komplette Seite entsprang der Phantasie der Betrüger:

bit002

Und auch die angegebenen Zeitschriften und Magazine haben nicht wirklich darüber berichtet, das soll Sie nur in Sicherheit wiegen. Die abgebildeten Personen wissen vermutlich gar nicht, dass sie als Protagonisten auf diesen Webseiten auftauchen.

Frank Thelen distanziert sich auf Twitter

bit003

Dutzende Webseiten mit gleichem Inhalt

Diese Gauner sind richtig fleißig, denn diese "Meldung" taucht auf Dutzenden von Webseiten auf:

bit004

Was steckt dahinter?

Diese Gangster wollen nur Ihr Geld! Ihnen wird eine Software untergejubelt, die sich nach der Anmeldung auf einer (meist dubiosen) Trading-Plattform durchführen müssen. Danach quillt Ihr Postfach über und wenn Sie so doof waren und auch noch eine Telefonnummer angegeben haben, werden Sie tagelang mit Anrufen bombardiert. Das eingezahlte Geld ist futsch, das sehen Sie nie wieder. Ihre Daten werden verkauft, das bedeutet Post im Briefkasten, Spam im Postfach, ständig Anrufe von Firmen, von denen Sie noch nie etwas gehört haben, auf der angegebenen Telefonnummer!

DSGVO: Hinweis zu den Kommentaren (Opt-In-Verfahren)

Dieser Blog verwendet das "Opt-In"-Verfahren. Das bedeutet, Sie müssen eine gültige Emailadresse angeben, wenn Sie möchten, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird! Dabei wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in dem sich ein Link befindet. Erst wenn Sie diesen Link angeklickt haben, geben Sie ihr Kommentar frei! Ihre E-Mail-Adresse wird dabei ausschließlich auf diesem System gespeichert, sie wird nicht weitergegeben und ist nicht für Dritte einsehbar. Zudem wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im genehmigten Kommentar angezeigt ist also auch nicht für Besucher sichtbar! Wenn Sie dies nicht möchten, dürfen Sie den Ihnen zugeschickten Aktivierungslink nicht anklicken!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!