Skip to content

Gas: STI Lawman (NBB)

Bezeichnung: STI Lawman
Hersteller
: AFG
Kaliber
: 6 mm BB / 0,20 Gramm empfohlen wegen HopUp
Max.Energie
: 0,46 Joule (eigene Messung, 0,20 Gramm)
System
: Softgas
Gewicht
: ca. 400 Gramm
Ladung
: 14 Schuss
Preis
: 40,00 Euro (Kotte & Zeller)

Wieder einmal ein COLT-Nachbau? Ich kann nichts dafür, diese Waffen ziehen mich magisch an. Warum das so ist, ich habe keine Ahnung. Sobald eine Knarre Ähnlichkeiten mit einem Colt Government hat, muss ich sie haben. Diese Ähnlichkeit war auch der Grund, warum ich mir die STI Lawman von ASG angeschafft habe.

Dabei spielte auch der Preis, knapp 40 Euro, eine Rolle und wie immer, obwohl ich es besser wissen müsste, die Angabe des Herstellers von "max 1 Joule". Natürlich, war ja klar, erreicht auch diese Waffe die 1 Joule nicht annähernd, bei knapp 0,5 Joule ist, nach eigener Messung, Schluss.

 Durch die entsprechende Größe liegt die Waffe gut in der Hand und, wie von ASG gewohnt, ist sie ausgezeichnet verarbeitet. Alles ist rund, nichts klappert und so macht die Waffe einen professionellen Eindruck. Der Schlittenfanghebel ist natürlich ohne Funktion, da es sich um eine NBB handelt: Der Schlitten ist sichtbar mit zwei Stiften am hinteren Teil der Waffe befestigt. Die Handballensicherung sowie der Auswurfknopf für das Magazin sind ebenfalls nur aufgebracht, was wiederum schade ist, denn ich habe sogar Federdruckwaffen für 20 Euro, bei denen die Handballsicherung funktioniert! Das Magazin selbst, nunja, wenn Sie sich mit Softair beschäftigen, dann kennen Sie das: Das Magazin ist schon recht lumpelig, erfüllt aber seinen Zweck.

Das Treibgas lässt sich gut einfüllen, was nicht bei allen Waffen der Fall ist. Nach mehreren Sekunden ist der Tank voll und es kann geschossen werden. Positiv zu erwähnen ist die justierbare Kimme, wenn auch nur nach oben und unten.

Wie schießt Sie denn?
Sensationell! Wirklich, das Teil ist genial! Nachdem ich die Kimme geringfügig justiert hatte, konnte ich Trefferbilder schießen, davon träumen Sie nur! Bei 5 Meter sitzen die Treffer innerhalb eines 5cm Radius, bei 8 Meter streut die Waffe naturgemäß etwas mehr. Mit der Lawman zu schießen macht einfach Spaß, weil die Trefferbilder erste Sahne sind. Aus diesem Grund gibts jetzt auch zwei Schußbilder pro Entfernung. Nach knapp 30 Schuss lässt die Schussleistung merklich nach, zwischen 40 und 50 Schuss ist dann Schluss und die Waffe muss neu mit Gas befüllt werden.

Mein Fazit
Ich habe mich längst zu einem Fan von ASG entwickelt und diese Waffe beweist wieder eindrucksvoll, dass hinter diesem Kürzel wirkliche Qaulität steckt. Ich kann die STI Lawman wirklich jedem empfehlen, der das Plinking betreibt: Dafür ist diese Waffe absolut geeignet, denn sie schießt auf fünf, und auf acht Meter äußerst präzise. Eine klare Kaufempfehlung!

Ihre Bewertung dieses Artikels:
-2 | -1 | 0 | +1 | +2
Derzeitige Beurteilung: -12, 6 Stimme(n) 4271 Klicks
Zuletzt bearbeitet am 12.07.2011 10:47

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Nur registrierte Benutzer dürfen Einträge kommentieren. Erstellen Sie sich einen eigenen Account hier und loggen Sie sich danach ein. Ihr Browser muss Cookies unterstützen.

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!